Zum Hauptinhalt springen

e-Flotte

E-Flotten- und Lademanagement

Konventionelle und E-Fahrzeuge gemeinsam in einem Fuhrpark zu betreiben gehört zu den Herausforderungen im Übergang zur CO2- und schadstofffreien Mobilität. Damit Flottenmanager im Personen-, Güter- und Lieferverkehr abschätzen können, wie E-Fahrzeuge in den bestehenden Fuhrpark integriert werden und konventionelle Fahrzeuge sukzessive ersetzen können, entwickelte eFlotte neue Flotten- und Lademanagementlösungen. Besonders in gemischten Flotten aus Benzin- und Dieselfahrzeugen ist die Berücksichtigung der Vor- und Nachteile des jeweiligen Antriebskonzeptes notwendig, um eine wirtschaftliche und ressourceneffiziente Integration zu ermöglichen.

Im Projekt steht die Erforschung, Konzipierung und testweise Umsetzung von Verfahren und Systemen zum Management von Elektrofahrzeugen in hybriden Flotten sowie der dazugehörigen Ladeinfrastruktur im Vordergrund. Durch die Verbindung des Flottenmanagements mit einem intelligenten Lademanagement sollen die optimale Verfügbarkeit der Fahrzeuge sichergestellt und Lastspitzen durch simultanes Laden vermieden werden.

Für die Verbreitung und den flächendeckenden Einsatz von Elektrofahrzeugen kommt Fahrzeugflotten eine zentrale Bedeutung zu. Begrenzte Reichweiten und nutzungsabhängige Ladezeiten bedeuten jedoch eine  besondere Herausforderung im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen. Insbesondere in gemischten Flotten aus Benzin/Diesel- sowie Elektrofahrzeugen ist ein Flotten- und Lademanagement von Nöten, das die Vor- und Nachteile des jeweiligen Antriebskonzeptes berücksichtigt und die Fahrzeuge sowie Ladeinfrastruktur
bedarfsgerecht disponiert.

Mann mit einer Ladekarte an einer Ladesäule - Foto: (c) Ludmilla Parsyak / Fraunhofer IAO Foto: (c) Ludmilla Parsyak / Fraunhofer IAO

Ziel des Projektvorhabens war die Erforschung, Konzipierung und testweise Umsetzung von Verfahren und Computersystemen zum Management von E-Fahrzeug-Flotten und der dazugehörigen Ladeinfrastruktur. Im Rahmen dieses Projekts wurden die Anwendungsfelder „Personenverkehr“, „Güterverkehr“ und „Service-Dienstleister“ und deren spezifische Anforderungen an ein integriertes Flotten- und Lademanagement berücksichtigt. Die bisher getrennt betrachteten Disziplinen Flottenmanagement und Lademanagement wurden zusammengeführt, dadurch wurde die Grundlage für ein effizientes Management gemischter Fuhrparks aus konventionellen und alternativen Antriebskonzepten gelegt.

 

Projektsteckbrief

Verbundkoordinator

  • Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Projektlaufzeit

  • 10/2012 - 09/2015

Projektpartner

  • Ametras Rentconcept GmbH, Ettlingen
  • Daimler FleetBoard GmbH, Stuttgart
  • Fraunhofer IAO, Stuttgart
  • Infoman AG, Stuttgart
  • PTV AG, Karlsruhe

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Eine weitere Zusammenfassung des Verbundprojekts finden Sie auf der Internetseite des Fraunhofer IAO.