Zum Hauptinhalt springen

Historie

Mit rund 150 Clustermitgliedern deckt der Cluster Elektromobilität Süd-West die gesamte Wertschöpfungskette der Branche ab und bietet die Grundlage für neue Innovationsprozesse.

Die Interessengemeinschaft „Clusterinitiative Automotive Süd-West“ wurde 2007 gegründet. Mit der Gründung der e-mobil BW – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzelltechnologie Baden-Württemberg GmbH (seit 2018 e-mobil BW – Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg GmbH) im Jahr 2010, wurde diese mit dem zentralen Management des Clusters Elektromobilität Süd-West betraut. e-mobil BW fungiert als zentrale Anlauf- und Beratungsstelle des Landes zum Thema neue Mobilitätslösungen und Automotive, die Finanzierung der e-mobil BW und damit des Clustermanagements erfolgt vollständig durch das Land Baden-Württemberg.

Im Jahr 2012 wurde der Cluster Elektromobilität Süd-West als einer von 15 Spitzenclustern durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgezeichnet und erhielt somit eine Fördersumme in Höhe von 40 Millionen Euro für einen Zeitraum von maximal fünf Jahren. Im Rahmen der Spitzenclusterförderung wurden zahlreiche Projekte aus dem Cluster heraus erfolgreich durchgeführt. Im Jahr 2014 wurde der Cluster mit dem Label Cluster-Exzellenz Baden-Württemberg sowie mit dem europäischen Cluster Management Excellence Label GOLD ausgezeichnet.

Seit der ersten Vergabe des Labels hat der Cluster dieses im Jahr 2016 erfolgreich erneuert und strebt Ende des Jahres 2019 eine zweite Rezertifizierung an. Darüber hinaus ist der Cluster seit 2014 Mitglied der clusterpolitischen Exzellenzmaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Go-Cluster.