Aufgaben

Der Spitzencluster Elektromobilität Süd-West hat das Ziel, die Elektromobilität in Deutschland zu etablieren und Baden-Württemberg zu einem im Weltmarkt führenden Anbieter innovativer Mobilitätslösungen zu machen. Mit über 80 Akteuren aus Industrie, Hochschulen und Forschungsinstituten ist der Cluster einer der bedeutendsten regionalen Verbünde auf dem Gebiet der Elektromobilität.

Industrialisierung der Elektromobilität durch integrierte Technologiekompetenz

Durch die Verknüpfung der Innovationsfelder „Fahrzeug“, „Energie“, „Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)“ und „Produktion“ entwickelt der Spitzencluster eine neue integrierte Technologiekompetenz. Eine beschleunigte Marktdurchdringung erfordert neue nutzerfreundliche Lösungen, die nur im Verbund dieser Partner erreicht werden können. Durch die Verknüpfung der branchenübergreifenden Kompetenzen der Partner trägt der Cluster dazu bei, diese zu weltweit führenden Anbietern für Mobilitätslösungen zu machen und damit Deutschland als Leitanbieter und Leitmarkt der E-Mobilität mit internationaler Strahlkraft zu etablieren.

2012 wurde der Cluster Elektromobilität Süd-West vom BMBF als Spitzencluster ausgezeichnet. Mit der damit verbundenen Förderung in Höhe von bis zu 40 Millionen Euro finanziert der Cluster innovative Projekte zur Technologieentwicklung im Sinne der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Darüber hinaus erhält der Cluster eine Förderung des Landes Baden-Württemberg in Höhe von über 5 Millionen Euro. Diese Mittel ermöglichen neben der Durchführung weitere technologischer Projekte in den Innovationsfeldern, die Finanzierung der Projekte in den Querschnittsfeldern wie Öffentlichkeitsarbeit, Internationalisierung, Wissenstransfer sowie Aus-, Fort und Weiterbildung.

Cluster- und Projektmanagement

Die e-mobil BW GmbH – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie – leistet das Clustermanagement und unterstützt mit methodischen Ansätzen des modernen Projektmanagements die Aktivitäten des Clusters.

Das Clustermanagement stellt ein breites Spektrum an Leistungen bereit, übernimmt das Monitoring sämtlicher Clusterprozesse und ist zentraler Ansprechpartner für Partner und Fördermittelgeber. Es steuert die Kernteam- und Gesamtteamtreffen und informiert in diesem Rahmen regelmäßig über aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen im Umfeld der E-Mobilität. Um gemeinsame Projekte der Partner auch außerhalb der Spitzenclusterförderung voranzutreiben, informiert das Clustermanagement regelmäßig über aktuelle Fördermöglichkeiten der EU, des Bundes sowie des Landes zur E-Mobilität und angrenzende Technologiebereiche. Entsprechende Informationen werden ergänzend über die Homepage der e-mobil BW veröffentlicht. Die e-mobil BW koordiniert die Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Clusters, um die Bekanntheit und Sichtbarkeit des Clusters und seiner Akteure, sowie der Hightech-Strategie der Bundesregierung zu steigern. Regelmäßige Veröffentlichungen in der Fachpresse stellen hierbei ein wesentliches Element dar. Zu den Kernaktivitäten und vorzeigbaren Erfolgen in der Öffentlichkeitsarbeit zählen die Präsentation des Clusters auf der Leitmesse Mobilitec der Hannover Messe und dem e-mobil BW Technologietag im Rahmen der World of Energy Solutions.

zurück