InnoDeLiBatt - Innovative Produktionstechnologien für die Herstellung demontagegerechter Lithium-Ionen Batteriespeicher

Einsatz von QR-Codes in der Batterieproduktion - Foto: (c) ElringKlinger AG

Zur Senkung der Gesamtkosten von Elektrofahrzeugen wird im Projekt InnoDeLiBatt insbesondere der Energiespeicher und dessen Montage und Demontage sowie Produktionstechnologien thematisiert.

 

 

 

 

 

Motivation

Die größte Herausforderung in der Elektromobilität stellt die Entwicklung qualitativ hochwertiger und gleichzeitig sicherer Energiespeicher in Form von Lithium-Ionen-Batterien zu einem akzeptablen Preis dar. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist eine drastische Verbesserung der eingesetzten Produktions- und Verbindungstechnologie nötig. Demontagegerechte Batteriespeicher können durch die Wiederverwendbarkeit die Gesamtkosten über Lebenszeit senken.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Vorhabens ist die Konzeption und der Demonstratoraufbau eines neuartigen Batteriemoduls auf der Basis von prismatischen Lithium-Ionen-Zellen, das den Montageprozess, verglichen mit aktuellen Lösungen, vereinfacht und gleichzeitig eine automatisierte Demontage des Moduls ermöglicht. Durch innovative Produktionstechnologien und eine In-Line-Qualitätskontrolle werden die neuartigen Kontaktierungstechnologien umgesetzt. Die Integration geeigneter Zellelektronik und Kommunikation in die Batteriezelle ermöglicht es die im Montageprozess aufwendige Verkabelung einzusparen.

Innovationen und Perspektiven

Durch die zunehmende Verbreitung von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen wird der Markt für gebrauchte Batteriesysteme deutlich anwachsen. Die untersuchten Fügemethoden und Prozesse bieten hier die Möglichkeit diesen Batteriesystemen in einem wirtschaftlichen Demontageprozess ein zweites Leben zuzuführen. Eine intelligente Zelle kann eine deutliche Vereinfachung im Produktionsprozess ermöglichen und gleichzeitig die Sicherheit im Betrieb eines Batteriesystems durch die größere Informationsbasis erhöhen.

PROJEKTSTECKBRIEF

Verbundkoordinator
GreenIng GmbH & Co. KG

Projektlaufzeit
01/2016 – 12/2018

Projektpartner
• ElringKlinger AG, Dettingen
• Institut für Produktionstechnik wbk am Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
• GreenIng GmbH & Co. KG, Leutenbach

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen von ELEKTRO POWER II

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Informationen zur Förderung ELEKTRO POWER II

Ansprechpartner

Felix Tschiedel - Foto: (c) e-mobil BW / KD Busch
FELIX TSCHIEDEL

Leuschnerstraße 45 
70176 Stuttgart

Telefon: +49 711 892385-18
Telefax: +49 711 892385-49

Innovationsfeld

Innovationsfeld Produktion - Grafik: (c) e-mobil BW

Produktion

Fördermittelgeber

Förderlogo: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - Foto: (c) BMWi

Arbeitsgruppen

Abstrakte polygonale Rechnerstruktur - Foto: (c) istockphoto / jm1366

mehr erfahren

zurück